Die Europäische Union finanizert vier neue Kleinprojekte im grenzüberschreitenden Oberrheingebiert
 

Am 20. September 2018 ist der Lenkungsausschuss für die Auswahl von Kleinprojekten zum siebten Mal seit dem Start des Kleinprojektaufrufs zusammengetreten. In dieser Sitzung wurde die Programmierung von vier neuen Kleinprojekten genehmigt, die die Gebiete des Eurodistrikts PAMINA und des Eurodistrikts Fribourg – Centre et Sud Alsace lebendig gestalten werden.

 

Die neuen Kleinprojekte

 

ELDORADO PAMINA – Kreative Expertise der Jugend zu ihrer Situation

„ELDORADO Pamina“ ist ein Projekt, mit dem Jugendliche durch eine Einführung ins Theater für Engagement und aktive Bürgerbeteiligung sensibilisiert werden sollen. Im Rahmen lokaler und später dann grenzübergreifender Workshops werden Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren vom Gymnasium in Herxheim, vom Lycée in Walbourg und aus Einrichtungen des PAMINA-Jugendnetzwerks unter anderem Theaterszenen erarbeiten und dabei ihren Sichtweisen und Wahrnehmungen der sie umgebenden Welt Ausdruck verleihen.
Träger des Kleinprojektes: Association Arcadille
Europäische Kofinanzierung: 35 354,40 Euro

 

Rheinpark-Guides: Ausbildung von Rheinpark-Guides im PAMINA-Raum

Bei diesem Kleinprojekt geht es darum, das Ausbildungsangebot für Rheinpark-Guides auf beiden Seiten des Rheins auszubauen, da es eine solche Ausbildung bislang nur auf badischer Seite gab. Diese einjährige Ausbildung zielt auf den Erwerb von Grundkenntnissen insbesondere im Bereich des Binnentourismus, des Naturtourismus, des Geschichts-/Kulturerbetourismus sowie des Freizeit- und Kulturtourismus ab, um im Oktober 2019 geführte Radtouren durch die neuen, auf dieses Weise ausgebildeten und grenzüberschreitend tätigen Guides organisieren zu können.
Träger des Kleinprojektes: PAMINA Rheinpark
Europäische Kofinanzierung: 9 132,00 Euro

 

Zwillingskonzerte des Zwei-Breisacher-Landes

Das Kleinprojekt „Zwillingskonzerte“ fügt sich in den Rahmen der Erstellung grenzüberschreitender Kulturprogramme für das künftige Kulturzentrum Art’Rhena auf der Rheininsel in Volgelsheim ein. Bei diesem Projekt soll herausgefunden werden, inwieweit die Bevölkerung Interesse an kulturellen Ereignissen hat, indem an zwei Tagen dies- und jenseits des Rheins Konzerte veranstaltet werden, an die sich ein Austausch über die darstellenden Künste, Festivals und gemeinsamen Kunstaktionen in einem grenzübergreifenden Kontext anschließt.
Träger des Kleinprojektes: Communauté de communes du Pays Rhin Brisach
Europäische Kofinanzierung: 12 240,00 Euro

 

MIX’ART – Hartmannsweilerkopf 2018: Künstlerischen und bürgerlichen Workshops

Das Kleinprojekt „MIX’ART – Hartmannsweilerkopf 2018“ hat zum Ziel, die Werte des bürgerschaftlichen Engagements und der deutsch-französischen Freundschaft hundert Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I aus allen Ecken der Großregion zu vermitteln. Diese Vermittlung erfolgt über die Bewusstmachung der gemeinsamen Erinnerung an den Ersten Weltkrieg und durch aktives Praktizieren von Street-Art. Der Tag, an dem die Ergebnisse des Projekts präsentiert und zur Geltung gebracht werden, findet anlässlich der Gedenkfeiern zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs an der Gedenkstätte Hartmannsweilerkopf statt. Bei dieser Gelegenheit werden riesige, 12 m lange Wandmalereien enthüllt, die von den Jugendlichen geschaffen wurden.
Träger des Kleinprojektes: association ARIANA
Europäische Kofinanzierung: 37 216,09 Euro