Zusätzliche Informationen
 
 
Die Webseite des grenzüberschreitenden Projekts TRISAN ist online
 

Das INTERREG Projekt TRISAN, dessen Ziel ist, die Gesundheitskooperation am Oberrhein voranzutreiben, hat pünktlich zum einjährigen Bestehen eine eigene Internetpräsenz bekommen: www.trisan.org

Im Rahmen des Projekts, an dem 10 Partner aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz beteiligt sind, soll die zweisprachige Webseite vor allem dazu beitragen, die grenzüberschreitende Vernetzung von Akteuren aus dem Gesundheitsbereich zu intensivieren.

Zu diesem Zweck vermittelt sie aktuelle Informationen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und bietet Tipps zum Projektmanagement.

Konkret werden etwa Dokumente zum Rechtsrahmen der Gesundheitskooperation, Themenhefte zur Darstellung ausgewählter Aspekte der Gesundheitssysteme der drei Länder des Oberrheingebiets, Tagungsberichte und aktuelle Publikationen zur Verfügung gestellt.

Um den Gesundheitsakteuren beim Aufbau eigener Projekte zu helfen, wurde eine Toolbox rund ums Management von grenzüberschreitenden Projekten erstellt.

Das Programm INTERREG Oberrhein beteiligt sich mit einer Fördersumme von 367 750 Euro aus dem EFRE (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung) an der Finanzierung des Projekts TRISAN, dessen Gesamtkosten 801 916 Euro betragen.