Drei Neue Kleinprojekte im grenzüberschreitenden Oberrheingebiet
 

Am 05. Juli 2018 ist der Lenkungsausschuss für die Auswahl von Kleinprojekten zum sechsten Mal seit dem Start des Kleinprojektaufrufs zusammengetreten. In dieser Sitzung wurde die Programmierung von drei neuen Kleinprojekten genehmigt, die die Gebiete des Eurodistrikts Fribourg – Centre et Sud Alsace und des trinationalen Eurodistrikts Basel lebendig gestalten werden.

Die neuen Kleinprojekte

Radio Grenzenlos: Jugendliche vom Oberrhein live aus dem Europäischen Parlament

Dieses Kleinprojekt beschäftigt sich mit der Produktion einer Radiosendung und verfolgt das Ziel, Jugendliche im Oberrheingebiet dazu zu bringen, zusammenzukommen, sich auszutauschen und über wichtige Themen nachzudenken, die das tägliche Leben in ihrer grenzüberschreitenden Region betreffen. Hierzu ist insbesondere die Durchführung von Gesprächen mit europäischen Politikern zu aktuellen Fragen im Rahmen von zwei Radiosendungen vorgesehen, die live aus dem Europäischen Parlament in Straßburg übertragen werden.

Träger des Kleinprojektes: Verein „Oldschool – Radio MNE“

Europäische Kofinanzierung: 38.712,00 €

ÜBER-LEBEN: Grenzüberschreitende Ausstellung über den Krieg 1914-18

Das Kleinprojekt „Über-Leben“ besteht in der Organisation einer grenzüberschreitenden Ausstellung zum hundertsten Jahrestag des Kriegsendes. Die Ausstellung findet über zwei Wochen vom 29.09.18 bis zum 14.10.18 statt und beschäftigt sich neben anderen Aspekten mit dem Leben in Marckolsheim und beim deutschen Nachbarn in Sasbach während dieser Jahre. Die Ausstellung richtet sich an Schulen; im Rahmen dieses Kleinprojektes ist ein pädagogisches Konzept vorgesehen, um Schülern unter 12 Jahren das Leben der Bürger und der Soldaten in dieser Zeit näherzubringen.

Träger des Kleinprojektes: Verein „Mémoires locales Marckolsheim“

Europäische Kofinanzierung: 11.476,20 €

Das grenzüberschreitende Sprachentram

Bei dem Kleinprojekt „Sprachentram“ handelt es sich um ein grenzüberschreitendes pädagogisches Projekt zur Dekoration der Tram 3, die jetzt Saint-Louis mit Basel verbindet. In diesem Rahmen haben Klassen der französischen Schule in Bourgfelden und der Baseler Schule Wasgenring eine Tram dieser grenzüberschreitenden Linie dekoriert. Im kommenden September wird im Rahmen der Mobilitätswoche Basel Dreiland ein Abschlussfest veranstaltet werden. Es wird Gelegenheit für einen erneuten Austausch zwischen den beteiligten Klassen und die Möglichkeiten bieten, die gemeinsam hergestellten Werke noch einmal auszustellen.

Träger des Kleinprojektes: Verein der Schule von Bourgfelden

Europäische Kofinanzierung: 7.022,81 €