Projektcluster

Projektcluster

 

Mit der Auswahl von Projektclustern sollen Potentiale genutzt werden, die sich aus der Kombination von Teilen oder der Gesamtheit mehrerer Projektinitiativen im Hinblick auf die Erreichung der strategischen Zielsetzungen und / oder die effektive Nutzung der Fördermittel des Programms ergeben.

Dabei werden beispielsweise Projektinitiativen gesucht, die inhaltliche Schnittstellen aufweisen bzw. deren Verknüpfung einen Mehrwert hinsichtlich der angestrebten Inhalte, Zielsetzungen und Ergebnisse erwarten lassen.

Zu diesem Zwecke kann die Förderung von Projektinitiativen, die inhaltliche Schnittstellen aufweisen bzw. deren Verknüpfung einen Mehrwert hinsichtlich der angestrebten Inhalte, Zielsetzungen und Ergebnisse erwarten lässt, an entsprechende Vorgaben geknüpft werden.

Dies betrifft insbesondere:
– Die Koordinierung der Projektinitiativen untereinander;
– Die gemeinsame und / oder sich ergänzenden Durchführung bestimmter Projektbestandteile;
– Die Zusammenfassung der gesamten Projektinitiativen in einem gemeinsamen Projektantrag.

Ein Projektcluster kann erstellt werden, wenn das Gemeinsame Sekretariat bei der fortlaufenden Projektauswahl oder im Rahmen eines Projektaufrufs mehrere Kurzformulare und/oder Förderanträge identifiziert, die diesen Kriterien entsprechen.

In diesem Fall informiert das Gemeinsame Sekretariat die Projektträger. Diese können sich dann austauschen und gegebenenfalls eine überarbeitete Fassung ihrer Projektinitiative(n) einreichen.

Die Projektvorschläge können, ob sie überarbeitet wurden oder nicht, der Arbeitsgruppe zur Beratung vorgelegt werden.

Die Arbeitsgruppe kann die Antragssteller zur Überarbeitung ihrer Projektinitiativen auffordern, oder diese dem Begleitausschuss zur fortführenden Beratung weiterleiten.

Die Beratung des Begleitausschusses kann dabei zu Vorgaben führen, die für eine Aufnahme in die Förderung verbindlich sind.