Die Projektgruppe

Die Projektgruppe

Ein INTERREG-Projekt besteht aus einer Projektgruppe mit mindesten zwei oder mehr Projektpartnern, die gemeinsam ihr Projekt realisieren.

Ein Partner übernimmt die Rolle des Projektträgers, der für die reibungslose Umsetzung des Projekts hauptverantwortlich ist. Von der ersten Projektidee bis zum Projektabschluss hat der Projektträger eine koordinierende Funktion inne, er stimmt die Projektaktivitäten zwischen den einzelnen Projektpartnern ab und fungiert als Mittelsmann zwischen der Projektgruppe und den Programminstanzen Verwaltungsbehörde und Gemeinsames Sekretariat.

Ein vom Projektträger designierter Koordinator stellt in diesem Sinne den reibungslosen Informationsfluss zwischen allen Beteiligten sicher, er organisiert regelmäßige Sitzungen der Projektgruppe, die einen Austausch zur Projektzielerreichung aber auch zur finanziellen und administrativen Umsetzung gewährleisten. Informationen bzw. offene Fragen klärt er mit den betroffenen Projektpartnern und Programmgremien.

Die Projektpartner realisieren die zur Erreichung des Projetziels vorgesehenen Projektaktivitäten und tauschen sich regelmäßig mit dem Projektträger aus. Zudem rufen sie regelmäßig in Form von Auszahlungsanträgen ihre EFRE-Mittel ab.