Spezifisches Ziel 10

Zunahme der grenzüberschreitenden Beschäftigung am Oberrhein

Achtung: dieses spezifische Ziel ist aktuell Gegenstand eines Projektaufrufs

 

Ausgangssituation:
  • In verschiedenen Branchen und Teilen des Oberrheinraums besteht ein Fachkräftenmangel und/ oder Bedarf an gering qualifizierten Arbeitskräften
  • In bestimmten Bevölkerungsgruppen ist die Arbeitslosigkeit besonders hoch
  • Das Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot jenseits der Grenze wird wenig genutzt
  • Die Kompetenzen, die in den jeweiligen Teilräumen vermittelt werden, sind nur bedingt grenzüberschreitend vergleichbar und unzureichend am konkreten Bedarf potenzieller Arbeitgeber jenseits der Grenze ausgerichtet
  • Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenzen sind zentrale Voraussetzungen für die Teilhabe am grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt

 

Angestrebte Verbesserungen:
  • Verbesserte Kenntnisse des grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes, verbesserte Vermittlung von Stellenangeboten und -gesuchen und Zunahme inklusiver Maßnahmen auf grenzüberschreitender Ebene
  • Verbesserte Kenntnisse und Ausbau des grenzüberschreitenden Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebots
  • Verbesserte Integration der Bildungs- und Ausbildungssysteme und Stärkung des Stellenwerts der Unternehmen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Förderung der kulturellen und sprachlichen Kompetenzen und Reduzierung der administrativen und materiellen Hindernisse für die grenzüberschreitende Mobilität

 

Das spezifische Ziel 10 verfolgt die Ausschöpfung des vorhandenen Arebeitsmarktpotenzials auf beiden Seiten der Grenze sowie die Stärkung der Arbeitsmarktintegration im Oberrheinraum.

In der Praxis bedeutet dies, dass die Zahl der Grenzgänger am Oberrhein erhöht werden soll.

 

Ihr Projekt trägt dazu bei, das spezifische Ziel 10 zu erreichen, wenn Sie Folgendes ermitteln können:
  • Die Zahl der Unternehmen, die Unterstützung erhalten
  • Die Zahl der Teilnehmer an grenzübergreifenden Mobilitätsinitiativen
  • Die Zahl der Teilnehmer an gemeinsamen Aus- und Weiterbildungsprogrammen zur grenzüberschreitenden Förderung von Jugendbeschäftigung, Bildungsangeboten und Berufs- und Hochschulbildung
  • Die Zahl neugeschaffener Angebote der Aus-, Fort- und Weiterbildung

INTERREG-Kontakte