Grenzüberschreitende toxikologische Untersuchung

Abgeschlossen

Grenzüberschreitende toxikologische Untersuchung

Forschung, Innovation, Technologietransfer

Das Projekt in Zahlen

2 500 844.78 € kofinanziert
Projektlaufzeit

endet am 01/01/2001

Gesamtprojektkosten

1 226 158 €

förderfähige Projektkosten

1 274 686.78 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Gegenstand dieses Forschungsprojektes war die Untersuchung des toxikologischen Risikos von bei Ionisierung entstehenden chemischen Verbindungen für den Verbraucher bei der Nahrungsaufnahme.
Die Behandlung von Lebensmitteln mit ionisierenden Strahlen ist einer der neueren Konservierungsmethoden. Ziel der Arbeit ist es, das toxikologische Potential der Substanzgruppe, die durch ionisierende Strahlen aus dem Fett der Lebensmittel gebildet wird, zu charakterisieren und eine Risikoabschätzung für den Verbraucher durch den Verzehr bestrahlter Lebensmittel vorzunehmen. Das Projekt gliederte sich in 3 Abschnitte :
– chemische Synthese dieser Substanzgruppe und Bestimmung ihrer Reinheit und Eigenschaften,
– Analyse der gebildeten Mengen in bestrahlten Lebensmitteln,
– Untersuchung des toxikologischen Potentials, z. B. durch in vitro- und in vivo-Tests.Gegenstand dieses Forschungsprojektes war die Untersuchung des toxikologischen Risikos von bei Ionisierung entstehenden chemischen Verbindungen für den Verbraucher bei der Nahrungsaufnahme.
Die Behandlung von Lebensmitteln mit ionisierenden Strahlen ist einer der neueren Konservierungsmethoden. Ziel der Arbeit ist es, das toxikologische Potential der Substanzgruppe, die durch ionisierende Strahlen aus dem Fett der Lebensmittel gebildet wird, zu charakterisieren und eine Risikoabschätzung für den Verbraucher durch den Verzehr bestrahlter Lebensmittel vorzunehmen. Das Projekt gliederte sich in 3 Abschnitte :
– chemische Synthese dieser Substanzgruppe und Bestimmung ihrer Reinheit und Eigenschaften,
– Analyse der gebildeten Mengen in bestrahlten Lebensmitteln,
– Untersuchung des toxikologischen Potentials, z. B. durch in vitro- und in vivo-Tests.Gegenstand dieses Forschungsprojektes war die Untersuchung des toxikologischen Risikos von bei Ionisierung entstehenden chemischen Verbindungen für den Verbraucher bei der Nahrungsaufnahme.
Die Behandlung von Lebensmitteln mit ionisierenden Strahlen ist einer der neueren Konservierungsmethoden. Ziel der Arbeit ist es, das toxikologische Potential der Substanzgruppe, die durch ionisierende Strahlen aus dem Fett der Lebensmittel gebildet wird, zu charakterisieren und eine Risikoabschätzung für den Verbraucher durch den Verzehr bestrahlter Lebensmittel vorzunehmen. Das Projekt gliederte sich in 3 Abschnitte :
– chemische Synthese dieser Substanzgruppe und Bestimmung ihrer Reinheit und Eigenschaften,
– Analyse der gebildeten Mengen in bestrahlten Lebensmitteln,
– Untersuchung des toxikologischen Potentials, z. B. durch in vitro- und in vivo-Tests.Gegenstand dieses Forschungsprojektes war die Untersuchung des toxikologischen Risikos von bei Ionisierung entstehenden chemischen Verbindungen für den Verbraucher bei der Nahrungsaufnahme.
Die Behandlung von Lebensmitteln mit ionisierenden Strahlen ist einer der neueren Konservierungsmethoden. Ziel der Arbeit ist es, das toxikologische Potential der Substanzgruppe, die durch ionisierende Strahlen aus dem Fett der Lebensmittel gebildet wird, zu charakterisieren und eine Risikoabschätzung für den Verbraucher durch den Verzehr bestrahlter Lebensmittel vorzunehmen. Das Projekt gliederte sich in 3 Abschnitte :
– chemische Synthese dieser Substanzgruppe und Bestimmung ihrer Reinheit und Eigenschaften,
– Analyse der gebildeten Mengen in bestrahlten Lebensmitteln,
– Untersuchung des toxikologischen Potentials, z. B. durch in vitro- und in vivo-Tests.

Projektpartner

Université de Strasbourg - Université Louis Pasteur   Projektträger
Land Baden-Württemberg
Université de Strasbourg - Université Louis Pasteur
Bundesforschungsanstalt für Ernährung Karlsruhe - Max-Rubner-Institut
Universität Karlsruhe
CNRS

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen