Archäologische Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg

Abgeschlossen

Archäologische Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

84 476 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2013 Bis zum 01/01/2015

Gesamtprojektkosten

168 952 €

förderfähige Projektkosten

168 952 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Das Projekt hat es ermöglicht die Geschichte des Grenzgebietes während des ersten Weltkriegs einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck wurden zwei Hauptoutputs produziert und auf vielzähligen Veranstaltungen vorgestellt:
– Die dreidimensionale Rekonstruktion des Kilianstollen und die Anpassung dieser Anwendung an einen Tisch mit Touch-Screen, die Zugang zu den darin befindlichen Informationen und Objekten gibt.
– Die Digitalisierung, Georeferenzierung und Onlinestellung der französischen und deutschen Frontkarten.Das Projekt hat es ermöglicht die Geschichte des Grenzgebietes während des ersten Weltkriegs einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck wurden zwei Hauptoutputs produziert und auf vielzähligen Veranstaltungen vorgestellt:
– Die dreidimensionale Rekonstruktion des Kilianstollen und die Anpassung dieser Anwendung an einen Tisch mit Touch-Screen, die Zugang zu den darin befindlichen Informationen und Objekten gibt.
– Die Digitalisierung, Georeferenzierung und Onlinestellung der französischen und deutschen Frontkarten.Das Projekt hat es ermöglicht die Geschichte des Grenzgebietes während des ersten Weltkriegs einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck wurden zwei Hauptoutputs produziert und auf vielzähligen Veranstaltungen vorgestellt:
– Die dreidimensionale Rekonstruktion des Kilianstollen und die Anpassung dieser Anwendung an einen Tisch mit Touch-Screen, die Zugang zu den darin befindlichen Informationen und Objekten gibt.
– Die Digitalisierung, Georeferenzierung und Onlinestellung der französischen und deutschen Frontkarten.Das Projekt hat es ermöglicht die Geschichte des Grenzgebietes während des ersten Weltkriegs einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck wurden zwei Hauptoutputs produziert und auf vielzähligen Veranstaltungen vorgestellt:
– Die dreidimensionale Rekonstruktion des Kilianstollen und die Anpassung dieser Anwendung an einen Tisch mit Touch-Screen, die Zugang zu den darin befindlichen Informationen und Objekten gibt.
– Die Digitalisierung, Georeferenzierung und Onlinestellung der französischen und deutschen Frontkarten.

Projektpartner

PAIR - Pôle d'archéologie interdépartemental rhénan   Projektträger
Landesarchiv Baden-Württemberg
BNUS - Bibliothèque nationale universitaire de Strasbourg
Région Alsace
Archives départementales du Haut-Rhin

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen