Abgeschlossen

Begegnungen und Mobilität am Rhein

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

11 900 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/03/2013 Bis zum 30/09/2013

Gesamtprojektkosten

24 813.92 €

förderfähige Projektkosten

23 800 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz

Ausgehend von der Feststellung, dass die Rheinübergänge den grenzüberschreitenden Naherholungstourismus fördern und das Zusammenwachsen der Region unterstützen, sollte mit kontinuierlich stattfindenden Veranstaltungen in den nächsten Jahren dieses Zusammenwachsen gefördert werden. Hierzu fand das erste deutsch-französische Wochenende der „Begegnungen und Mobilität am Rhein“ am 29. und 30.06.2013 statt. Zentrale Schwerpunkte der Veranstaltungsangebote bildeten die Rheinübergänge Drusenheim – Rheinmünster/Greffern Neuburg – Rheinstetten/Neuburgweier Der Projektträger und seine Partner luden die Bevölkerung und die Besucher ein, die kulturelle, künstlerische und kulinarische Vielfalt der grenzüberschreitenden Region bzw. den Rheinpark zu entdecken und sich über die Besonderheiten zu informieren sowie gemeinsam bzw. grenzenlos zu feiern. Aktive Bürgerbegegnungen wurden in diesem Zusammenhang gefördert und nachbarschaftliche Beziehungen vertieft. Zudem gab es verschiedene Angebote zur grenzüberschreitenden, sanften Mobilität: Radwandertouren, Zubringerfahrten des ADFC zum Fest, Verlängerung der Fährzeiten, Sperrung der Wintersdorfer Brücke für den PKW-Verkehr. An den Veranstaltungen entlang des Rheins sowie an den dazugehörigen Begegnungen nahmen rund 10 000 Personen aus Deutschland und Frankreich teil.

Projektpartner

PAMINA-Rheinpark / Parc Rhénan e.V.   Projektträger
Gemeinde Drusenheim
Gemeinde Rheinmünster
Stadt Rheinstetten
Verbandsgemeinde Hagenbach

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen