Die grenzüberschreitende Kompetenz erlangen: Die Begleitung der KMU im südlichen Oberrhein in ihrer internationalen Entwicklung durch die Mitarbeiterkompetenz

Abgeschlossen

Die grenzüberschreitende Kompetenz erlangen: Die Begleitung der KMU im südlichen Oberrhein in ihrer internationalen Entwicklung durch die Mitarbeiterkompetenz

Wirtschaftsentwicklung

Das Projekt in Zahlen

82 397.10 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2003 Bis zum 01/01/2006

Gesamtprojektkosten

210 760 €

förderfähige Projektkosten

164 794.21 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Das Projekt erarbeitete eine Antwort auf den Mangel strukturierter internationaler Ausrichtung in KMU und einem niedrigen Bildungsstand der Mitarbeiter zu internationalem Management.
Das Projekt startete 2003 mit der Durchführung einer Umfrage, die zum Ziel hatte, den spezifischen Bedarf elsässischer Unternehmen an Kompetenzen im Bereich grenzüberschreitender Handelsbeziehungen aufzudecken.
Anhand der Ergebnisse dieser Umfrage, an der 1400 elsässische Unternehmen teilgenommen haben, konnte ein Pool von 50 Unternehmen identifiziert werden, die Projekte mit deutschen Partnern umsetzen möchten. Davon würden 30 gerne Praktikanten der Ausbildung „deutsch-französisches Projektmanagement im Handel“ einstellen.

Projektpartner

Industrie und Handeskammer (IHK) Bildungszentrum Südlicher Oberrhein   Projektträger
CCIRA - Chambre de Commerce et d'Industrie de la Région Alsace
CCI Strasbourg, Bas Rhin
CCI Sud Alsace, Mulhouse
CCI Colmar, Centre Alsace

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen