Abgeschlossen

Entwicklung eines euroregionalen Kulturkonzeptes für Nord-Elsass und Südpfalz

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

20 056.11 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/11/2008 Bis zum 01/11/2009

Gesamtprojektkosten

72 500 €

förderfähige Projektkosten

40 112.21 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Rheinland-Pfalz

Das Projekt strebte den Beginn einer Kooperation bezüglich der musikalischen Programmplanungen des „Festival international de musique de Wissembourg“ und des „Klavierherbst“ in Bad Bergzabern an. Die Idee für eine Kooperation der beiden Strukturen beruhte dabei auf den folgenden Feststellungen: das musikbegeisterte Publikum besteht aus Besucher(inne)n von beiden Seiten der Grenze; der Herbst ist die Hochsaison im Tourismus der Region; das lokale Publikum ist für anspruchvolle Musikveranstaltungen empfänglich. Dem übergeordneten Projektziel der „Entwicklung eines euroregionalen Kulturkonzepts“ zur Beförderung des grenzüberschreitenden Publikumsaustausch näherte sich das Projekt im ersten Schritt mit der Kooperation der beiden musikalischen Programme. Es erfolgten eine synergetische Vernetzung der Öffentlichkeitsarbeit und ein vertiefter Informationsaustausch bezüglich der Konzertorganisation. Für das junge Publikum (unter 15 Jahren) waren beide Veranstaltungen kostenlos. Insgesamt nahmen rund 5 000 Personen an der Veranstaltung sowie an den Aktivitäten des Projektes teil.

Projektpartner

Verein "Festival International de Musique de Wissembourg (FIMW)   Projektträger
Gesellschaft der Musikfreunde Bad Bergzabern

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen