Abgeschlossen

Frauennetzwerke im PAMINA-Raum – Projekte, Perspektiven und Nachhaltigkeit

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

2 179.10 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/07/2010 Bis zum 31/12/2010

Gesamtprojektkosten

4 462.20 €

förderfähige Projektkosten

4 358.20 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Mit dem Projekt wollte der Verein Femmes PAMINA Frauen (FPF) eine dauerhafte themenbezogene Vernetzung von Frauen und Frauennetzwerken, bzw. -organisationen im PAMINA-Raum anstoßen und gemeinsame nachhaltige Aktionen begründen. Kern des Projekts „Frauennetzwerke im Paminaraum – Projekte, Perspektiven und Nachhaltigkeit“ war die Vorbereitung und Durchführung einer zweitägigen Netzwerkveranstaltung am 5. und 6.11.2010 in Rastatt. Inhalte: 1. Ausgewählte Frauennetzwerke und Organisationen im PAMINA-Raum stellen sich vor; 2. Trainingseinheit zur interkulturellen Kommunikation mit besonderem Fokus auf der elsässisch-pfälzisch-badischen Zusammenarbeit; 3. Stadtführung durch Rastatt mit Fokus auf die Rolle der Frauen in der bürgerlichen Revolution des 19. Jhdts.; 4. Informelles und geselliges Kennenlernen sowie Ausbau und Knüpfung von Kontakten; 5. Abschließendes Forum für eine weitere, strukturierte Zusammenarbeit. Die Netzwerkveranstaltung wurde als Impuls und Basis für die nachhaltige, handlungsbezogene Vernetzung angesehen. Es sollen neue gemeinsame Projekte oder Aktionen folgen, die von FPF und seinen Partnerorganisationen getragen werden. An der Netzwerkveranstaltung in Rastatt nahmen insgesamt 35 Personen und 6 Organisationen teil.

Projektpartner

Femmes PAMINA Frauen   Projektträger
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen