Abgeschlossen

Garten der 2 Ufer

Öffentliche Dienste, Zusammenarbeit der Verwaltungen

Das Projekt in Zahlen

1 058 510.26 € kofinanziert
Projektlaufzeit

endet am 01/01/2000

Gesamtprojektkosten

520 000 €

förderfähige Projektkosten

538 510.26 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Gegenstand des Projektes war die Vorbereitung und die Durchführung eines europäischen Wettbewerbs für Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Künstler zur Planung der jeweiligen Uferzonen zwischen Strasbourg und Kehl im Umfeld der Europabrücke. Das landschaftsplanerische Projekt sollte Bestandteil der Landesgartenschau 2004 in Kehl sein.
Der Wettbewerb bestandaus zwei Phasen :
1. Entwicklung einer Landschaftsgestalterischen Grundidee
2. Detaillierte Ausarbeitung für erste Gestaltungsmassnahmen für 2004.
Weiterhin sollte zwischen der Stadt Kehl und der Communauté Urbaine de Strasbourg eine Kooperationsvereinbarung und gemeinsame Projektkommission eingerichtet werden.
Nach der Durchführung der erforderlichen Vorarbeiten und der europaweiten Ausschreibung des Wettbewerbs wurden von 268 Planungsbüros die Wettbewerbsunterlagen angefordert. Fristgerecht wurden 91 Wettbewerbsarbeiten eingereicht. Davon wurden 32 Vorschläge für die zweite Wettbewerbsphase ausgewählt. Unter daraufhin 26 eingereichten Arbeiten zeichnete die Jury die besten aus. In einer Pressekonferenz, zahlreichen Artikeln in Fachpublikationen und einer Ausstellung wurden die Ergebnisse vorgestellt. Die Ausstellung wurde von etwa 1.000 Bürgern aus Strasbourg und Kehl besucht. In einem Ausstellungsbuch wurden Anregungen niedergeschrieben.
Der Wettbewerb erreichte ein sehr gutes Niveau. Die Zusammenarbeit führte zu einer vertieften Kenntnis der Arbeitsmethoden und der Planungsphilosophie des Partners. Das Projekt « Garten der zwei Ufer » wurde fortgeführt.

Projektpartner

Stadt Kehl   Projektträger
Strasbourg Eurométropole
Région Alsace

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen