Abgeschlossen

Grenzüberschreitende Jugend als Web-trotters

Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürger

Das Projekt in Zahlen

24 829.94 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 10/07/2017 Bis zum 10/07/2018

Gesamtprojektkosten

41 383.23 €

förderfähige Projektkosten

41 383.23 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Das Kleinprojekt bestand in der Einführung einer deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich E-Bürgerjournalismus, zwischen und von Jugendlichen, anhand ihrer Erfahrungen auf dem Gebiet des Eurodistricts Straßburg-Ortenau.
Drei gemeinsame, innovative Maßnahmen, vor allem im Bereich der neuen Medien und des Nachdenken-Handelns, wurden durchgeführt. Dazu gehörten gemischte Workshops, in denen sensibilisiert wird und das Nachdenken-Handeln über die Themen der Bürgerschaft gefördert wurde, Workshops, in denen eine „learning by doing“ Weiterbildung für journalistische Hilfsmittel und bürgerlicher Medien vermittelt wrude und die Erstellung journalistischer Tools sowie bürgerlicher Medien als junge und engagierte Web-trotters bezüglich der Aktualität und Herausforderungen des Straßburg-Ortenaugebiets. Zielsetzung des Kleinprojekts war das Engagement der Bürger und die Handlungsbereitschaft der jungen Franzosen, Deutschen, Migranten und Flüchtlinge zu Themen, die im Zusammenhang mit der Staatsbürgerschaft und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu sehen sind.

Projektpartner

Association Migration Solidarité et Échanges pour le Développement (AMSED)   Projektträger

9 513.29 €

Berufliche Schulen Kehl

7 040 €

Jugendkeller (Juke)

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen