Grenzüberschreitendes Beratungsnetz für Handwerk und KMU am Oberrhein

Abgeschlossen

Grenzüberschreitendes Beratungsnetz für Handwerk und KMU am Oberrhein

Wirtschaftsentwicklung

Das Projekt in Zahlen

1 641 777 € kofinanziert
Projektlaufzeit

endet am 01/01/2001

Gesamtprojektkosten

819 250 €

förderfähige Projektkosten

822 527 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz

Das Projekt beinhaltete die Einrichtung eines Informations-und Beratungsnetzes für grenzüberschreitend tätige Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammern Elsass, Freiburg, Karlsruhe und der Pfalz.
Die Ziele wurden erreicht. Es wurden 4.815 Beratungen durchgeführt,, dass heisst im Durchnitt 86 Beratungen pro Monat und 1032 pro Jahr.
Die Beratungen waren in 3 Themenbereichen geteilt:
– Dienstleistungen,
– Niederlassung,
– Verschiedenes
Die Probleme, für die grenzüberschreitend tätigen Betriebe, waren sehr unterschiedlicher Natur: viele elsässische Betriebe waren nicht mit den Besonderheiten des deutschen Umsatzsteuerrechts vertraut (Ergebnis : Erstellen einer Broschüre zur Umsatzsteuer in Deutschland), Probleme der deutschen Betriebe beim Ausfüllen einiger Formulare (Ergebnis : Verfassen eines zweisprachigen Formulars).Das Projekt beinhaltete die Einrichtung eines Informations-und Beratungsnetzes für grenzüberschreitend tätige Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammern Elsass, Freiburg, Karlsruhe und der Pfalz.
Die Ziele wurden erreicht. Es wurden 4.815 Beratungen durchgeführt,, dass heisst im Durchnitt 86 Beratungen pro Monat und 1032 pro Jahr.
Die Beratungen waren in 3 Themenbereichen geteilt:
– Dienstleistungen,
– Niederlassung,
– Verschiedenes
Die Probleme, für die grenzüberschreitend tätigen Betriebe, waren sehr unterschiedlicher Natur: viele elsässische Betriebe waren nicht mit den Besonderheiten des deutschen Umsatzsteuerrechts vertraut (Ergebnis : Erstellen einer Broschüre zur Umsatzsteuer in Deutschland), Probleme der deutschen Betriebe beim Ausfüllen einiger Formulare (Ergebnis : Verfassen eines zweisprachigen Formulars).Das Projekt beinhaltete die Einrichtung eines Informations-und Beratungsnetzes für grenzüberschreitend tätige Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammern Elsass, Freiburg, Karlsruhe und der Pfalz.
Die Ziele wurden erreicht. Es wurden 4.815 Beratungen durchgeführt,, dass heisst im Durchnitt 86 Beratungen pro Monat und 1032 pro Jahr.
Die Beratungen waren in 3 Themenbereichen geteilt:
– Dienstleistungen,
– Niederlassung,
– Verschiedenes
Die Probleme, für die grenzüberschreitend tätigen Betriebe, waren sehr unterschiedlicher Natur: viele elsässische Betriebe waren nicht mit den Besonderheiten des deutschen Umsatzsteuerrechts vertraut (Ergebnis : Erstellen einer Broschüre zur Umsatzsteuer in Deutschland), Probleme der deutschen Betriebe beim Ausfüllen einiger Formulare (Ergebnis : Verfassen eines zweisprachigen Formulars).

Projektpartner

CMA - Chambre de métiers d'Alsace   Projektträger
Handwerkskammer Freiburg
Handwerkskammer Karlsruhe
Handwerkskammer der Pfalz

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen