Grenzüberschreitendes Projekt zur Spätantike beidseits des südlichen Oberrheins

In der Umsetzung

Grenzüberschreitendes Projekt zur Spätantike beidseits des südlichen Oberrheins

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

39 993.27 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/08/2019 Bis zum 31/07/2020

Gesamtprojektkosten

66 655.45 €

förderfähige Projektkosten

66 655.45 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz

Am 30. August des Jahres 369 n. Chr. besuchte Kaiser Valentinian I. das Kastell auf dem Mons Brisiacus, dem heutigen Münsterberg in Breisach am Rhein. Es handelt sich um den einzigen historisch nachgewiesenen Besuch eines römischen Kaisers am südlichen Oberrhein in der Spätantike. Diesem historischen Ereignis vor 1650 Jahren verdankt die Stadt Breisach ihre erste urkundliche Erwähnung. Das Alamannen-Museum in Vörstetten wird zusammen mit seinen deutschen und französischen Partnern mit einer grenzüberschreitenden archäologischen Wanderausstellung, die durch Darstellungen im Sinne der „Living History“ (erlebte Vergangenheit) flankiert wird, einen Beitrag zum Gedenken an dieses Jubiläum leisten und damit an eine Epoche erinnern, in der sich zwei sehr unterschiedliche Bevölkerungen und Kulturen erstmals in Frieden begegneten. Vor dem Hintergrund dessen, dass die Römer am linken und die Alamannen am rechten Rheinufer in ihren jeweiligen Nachbarn „am anderen Ufer“ einst Partner sahen, soll mit diesem Projekt die Zahl der Begegnungen zwischen den heutigen Bürgerinnen und Bürger auf beiden Seiten des Rheins vervielfacht werden. Es zielt darauf ab, das Bewusstsein der Menschen für eine wenig bekannte Epoche in der gemeinsamen grenzüberschreitenden Geschichte zu wecken, da sich in dieser Zeit ein Austausch von Kultur und Waren entwickelte, der die Landschaft zwischen Straßburg und Basel bis in unsere Gegenwart hinein geprägt hat.

Projektpartner

Alamannen-Museum Vörstetten   Projektträger

4 080 €

Stadt Breisach am Rhein

3 000 €

Förderverein Stadtmuseum Breisach

2 800 €

Stadt Weil am Rhein

1 877.60 €

Verein zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte - Lusoria rhenana

6 748 €

Ville de Biesheim

7 156.58 €

Herculiani Iuniores

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen