Gründung eines Instituts für grenzüberschreitende Tandem Sprach- und Begegnungspädagogik und interkulturelles Lernen

Abgeschlossen

Gründung eines Instituts für grenzüberschreitende Tandem Sprach- und Begegnungspädagogik und interkulturelles Lernen

Aus- und Weiterbildung, Zweisprachigkeit

Das Projekt in Zahlen

308 398.83 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2002 Bis zum 01/01/2005

Gesamtprojektkosten

630 222.74 €

förderfähige Projektkosten

616 797.68 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg

Das Projekt hatte die Entwicklung einer Tandemmethode zum Sprachenlernen zum Gegenstand. Diese sollte von einem Wissenschaftsausschuss entwickelt und in Form eines deutsch-französischen Instituts für Forschung und Anwendung von Begegnungspädagogik konkretisiert werden. Ziel dieses Instituts wäre dann die Verbreitung der Methode an Zielgruppen im schulischen Bereich, Eltern von Schulkindern, Erwachsene in Fortbildungen sowie in anderen Kooperationsräumen gewesen. Die Zielgruppen wurden jedoch nicht in einem Ausmass erreicht, das einen Fortbestand erlaubt hätte. Ausserdem konnte ohne die Unterstützung des Schulamts weder der Wissenschaftsausschuss noch das deutsch-französische Institut für Forschung und Anwendung der Begegnungspädagogik Tandem geschaffen werden.

Projektpartner

Association "Partenariats régionaux Tandem" / Verein "Tandem Regionalpartnerschaften   Projektträger
Landkreis Breisgau - Hochschwarzwald
Stadt Müllheim
Gemeinde Bad Krozingen
Gemeinde Badenweiler
Gemeinde Ballrechten-Dottingen
Gemeinde Breisach am Rhein

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen