KLIMACO: Aufbau und Begleitung der Klimaresilienz in der Tierhaltung am Oberrhein

In der Umsetzung

KLIMACO: Aufbau und Begleitung der Klimaresilienz in der Tierhaltung am Oberrhein

Beschäftigung, Arbeitsmarkt

Das Projekt in Zahlen

897 477.00 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2021 Bis zum 30/06/2023

Gesamtprojektkosten

1 794 954.00 €

förderfähige Projektkosten

1 794 954.00 €

Teilnehmende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Schweiz

Das Projekt KLIMACO soll Landwirten in der Oberrheinregion helfen, ihre Tierhaltungsbetriebe an den Klimawandel anzupassen. Dank einer Diagnosephase werden die Partner konkrete Empfehlungen formulieren, die an KMUs weitergegeben werden, mit dem Ziel, ihren Kohlenstoff-Fußabdruck zu reduzieren und ihre Geschäftsmöglichkeiten zu erhöhen. Dieses Projekt schließt an das Projekt ELENA an, das von 2017 bis 2019 von Interreg kofinanziert wurde und sich auf die Beratung von Viehzüchtern konzentrierte, wie sie ihre Fähigkeiten steigern und bewährte Praktiken auf beiden Seiten des Rheins austauschen können.

Projektpartner

Chambre d’Agriculture d’Alsace   Projektträger

409 738.00 €

Landesverband Baden-Württemberg für Leistungsprüfungen in der Tierzucht e. V

355 224.00 €

Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg

11 055.00 €

Bio en Grand Est

18 732.00 €

Alsace Lait

10 410.50 €

Chambre régionale d'agriculture - Grand Est

34 187.40 €

Unicoolait

10 455.50 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen