MINT – Ing : Internationale Mobilität der Ingenieure

In der Umsetzung

MINT – Ing : Internationale Mobilität der Ingenieure

Aus- und Weiterbildung, Zweisprachigkeit

Das Projekt in Zahlen

217 494.50 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/07/2020 Bis zum 30/06/2023

Gesamtprojektkosten

466 059 €

förderfähige Projektkosten

434 989 €

Teilnehmende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz
Schweiz

Das Projekt möchte Studierende für das Potenzial des Arbeitsmarktes im Oberrhein sensibilisieren und somit dessen Wirtschaftsstruktur stärken. Getragen wird das Projekt von TriRhenatech. TriRhenatech ist eine Allianz der in der angewandten Wissenschaft, grenzüberschreitend forschenden und vernetzten Universitäten und Hochschulen in der trinationalen Metropolregion Oberrhein. Mittels in den Studiengängen integrierter grenzüberschreitender Mobilitätsmaßnahmen soll der Erwerb interkultureller und sprachlicher Kompetenzen gefördert werden.

Dadurch sollen Studierende eine zusätzliche Qualifikation für den Arbeitsmarkt erlangen. Die im Rahmen der Mobilität erworbenen Kompetenzen sollen später auch für rekrutierende Unternehmen von Nutzen sein. Damit die Mobilitätsmaßnahmen erfolgreich implementiert werden können, müssen die Hochschulen die Studierenden zur Teilnahme motivieren und die Anerkennung der Betriebe gewinnen. Zum Erreichen beider Zielgruppen, sollen passgenaue Kommunikationsinstrumente in allen teilnehmenden Hochschulen eingerichtet werden.

Des Weiteren sollen interkulturelle Sommeruniversitäten organisiert, Mobilitätsprojekte zwischen den Hochschulen der TriRhenatech Allianz ermöglicht und eine Plattform mit Praktikumsangeboten eingerichtet werden.

Projektpartner

Hochschule Offenburg   Projektträger

31 074.50 €

Hochschule Karlsruhe

31 070 €

Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach

31 070 €

ALSACE TECH

31 070 €

Hochschule Furtwangen

31 070 €

Hochschule Kaiserslautern

31 070 €

Hochschule Trier

31 070 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen