Trinationaler partizipativer Prozess

In der Umsetzung

Trinationaler partizipativer Prozess

Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürger

Das Projekt in Zahlen

15 000.00 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 17/08/2020 Bis zum 16/08/2021

Gesamtprojektkosten

37 500.00 €

förderfähige Projektkosten

25 000.00 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Schweiz

Drei Länder – eine Strategie 2030 – ein partizipativer Prozess

Um die lokale Bevölkerung aus dem Dreiländereck und die Vertreter der TEB-Mitgliedergemeinden aktiv in die zukünftige Entwicklung des Trinationalen Eurodistrict Basel einzubeziehen, wird die Umsetzung der Strategie bis 2030 in Form eines partizipativen Prozesses erfolgen.

Die aktive Einbindung ist in einem mehrstufigen Beteiligungsprozess organisiert, der am Ende des Sommers 2020 beginnen wird. Zunächst soll ein Austausch mit den Verwaltungsleitern aus den drei Ländern stattfinden bevor die Bürger aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz anschließend bei einem trinationalen Bürgerdialog zusammenkommen. In einem nächsten Schritt wird ein World Café für die Vertreter der TEB-Mitgliedergemeinden organisiert, um die zuvor definierten Themen im Rahmen eines innovativen Formates zu diskutieren.

Die Ergebnisse dieser interaktiven Konsultationsmethode werden der Presse vorgestellt.

Die Beiträge und Anstöße, die aus diesen Treffen hervorgehen, werden in die Strategieentwicklung des TEB einfließen.

Projektpartner

Eurodistrict Trinational de Bâle   Projektträger

10 000.00 €

Regio Basiliensis in Vertretung der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura

12 500.00 €

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen