Abgeschlossen

SERIOR: Upper Rhine Graduate Academy „Security-Risk-Orientation“

Forschung, Innovation, Technologietransfer

Das Projekt in Zahlen

1 748 664 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2016 Bis zum 30/06/2019

Gesamtprojektkosten

3 818 538 €

förderfähige Projektkosten

3 497 329 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz
Schweiz

SERIOR: Aufbau der Upper Rhine Trinational Graduate Academy „Security-Risk-Orientation“

Heutzutage sehen sich unsere Gesellschaften zunehmend mit Risiken in der Finanz-, Energie- oder Migrationspolitik konfrontiert, deren Managment in Grenzregionen eine ganz praktische Herausforderung ist. Durch das Projekt SERIOR, den Aufbau der „Upper Rhine Trinational Graduate Academy Security-Risk-Orientation“, wollten die sechs oberrheinischen Universitäten die immateriellen Forschungskapazitäten im Themenfeld Risikomanagement gemeinsam und nachhaltig erweitern. Mit einem neuen Ausbildungs- und Betreuungsprogramm sollten alle Akteure eingebunden werden, die für die Ausbildung und Betreuung von Nachwuchswissenschaftlern die führende Verantwortung tragen, sowie Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik.

Projektpartner

Universität Koblenz-Landau   Projektträger

621 312.50 €

Universität Basel

169 150 €

Université de Strasbourg

347 297.50 €

CNRS - Délégation Alsace

66 977.50 €

Ecole Nationale du Génie de l'Eau et de l'Environnement de Strasbourg (ENGEES)

78 364 €

Universität Freiburg

194 509.50 €

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) - DFIU

200 096 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen