Spirits: Roboter zur interventionellen Radiologie und Chirurgie

In der Umsetzung

Spirits: Roboter zur interventionellen Radiologie und Chirurgie

Forschung, Innovation, Technologietransfer

Das Projekt in Zahlen

436 201 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/04/2017 Bis zum 31/03/2020

Gesamtprojektkosten

1 674 818 €

förderfähige Projektkosten

872 402 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Weitere
Baden-Württemberg
Schweiz

Spirits: Intelligente 3D-gedruckte interaktive Roboter zur interventionellen Radiologie und Chirurgie

Das Projekt SPIRITS (Simple Printed Interactive Robotics for Interventional Therapy and Surgery), das sich im Rahmen des Projektaufrufs 2016 der Wissenschaftsoffensive durchsetzen konnte, zielt darauf ab, ein Robot-System für die interventionelle Radiologie und die hybride bildgestützte Chirurgie zu entwickeln, das auf mehreren Innovationen wie etwa dem Design taktiler Wandler, intelligenten Nadeln, neuer 3D-Drucktechnologien, sowie neuartiger Antriebskonstruktionen und Robotik aufbaut.

Projektpartner

INSA Strasbourg   Projektträger

81 459 €

Hochschule Furtwangen

53 920 €

Universität Heidelberg

50 822 €

Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)

181 368 €

Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

211 596 €

Région Grand Est

109 375 €

Land Rheinland-Pfalz

18 750 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen