Abgeschlossen

Symposium für Sandsteinskulpturen Weißenburg/Bad Bergzabern

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

14 305.08 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/03/2010 Bis zum 31/12/2010

Gesamtprojektkosten

28 610.16 €

förderfähige Projektkosten

28 610.16 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Rheinland-Pfalz

Im Rahmen des Sandsteinsymposiums haben Künstler während der Woche vom 16. bis 22. August 2010 vor erwachsenen Bürgern, Schülern und Besuchern der Region gearbeitet und Workshops mit diesen durchgeführt. Die Informations- und Einführungswerkstätten für das deutsch-französische Publikum fanden im Grabenloch von Wissembourg statt. Andere Künstler aus der Region haben ergänzend einen Tag der offenen Tür in ihren Ateliers angeboten. Die während des Symposiums gefertigten Skulpturen wurden im Anschluss an verschiedenen Orten im Eurodistrikt Regio Pamina aufgestellt. Um die grenzüberschreitende Mobilität der Bürger zusätzlich anzuregen, wurde eine in Französisch und Deutsch abgefasste Broschüre mit einem Stempelblatt herausgegeben, das im Verlauf eines Besichtigungsparcours an den verschiedenen Stationen abgestempelt werden konnte. Die Stempelblätter nahmen an einer Verlosung teil. Des Weiteren wurden zweisprachige Informationsvorträge zum Sandstein sowie Naturerkundungs-Touren und ein Ausflug zu einem lokalen Steinbruch angeboten. Insgesamt nahmen rund 300 Personen aus Deutschland und Frankreich an den Workshops- und Informationsveranstaltungen teil. Während der gesamten Woche fanden sich zudem mehrere hundert Bürger und Touristen im Grabenloch ein.

Projektpartner

Stadt Wissembourg   Projektträger
Tourismusverein Südliche Weinstraße Bad Bergzabern e.V

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen