Tram 3: Ausbau der multimodalen Verkehrsplattform am Bahnhof Saint-Louis im Rahmen der Verlängerung der Basler Tramlinie 3

Abgeschlossen

Tram 3: Ausbau der multimodalen Verkehrsplattform am Bahnhof Saint-Louis im Rahmen der Verlängerung der Basler Tramlinie 3

Mobilität, Verkehr

Das Projekt in Zahlen

1 688 286.20 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 15/02/2016 Bis zum 15/01/2019

Gesamtprojektkosten

5 392 320.40 €

förderfähige Projektkosten

3 376 572.40 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Schweiz

Der Trinationale Eurodistrict Basel erstreckt sich um die Stadt Basel. Er umfasst 250 Gemeinden mit 900 000 Einwohnern in den Grenzregionen der Schweiz, Frankreichs und Deutschlands.
Der Pendlerverkehr erzeugt wichtige Verkehrsflüsse. Insbesondere der Verkehr in die Stadt Basel stellt mit 150 000 Arbeitsplätzen den wichtigsten Beschäftigungspol dar.
Ziel des Projekts war, die multimodale Verkehrsplattform des Bahnhofs Saint-Louis auszubauen. Dies reihte sich in das Verlängerungsprojekt der Basler Tramlinie 3 ein.
Das Projekt entsprach voll und ganz der Zukunftsvision des Basler Agglomerationsprogramms und strebte folgende Maßnahmen an:
• die Siedlungsentwicklung im elsässischen Korridor entlang der Trasse der Tramlinie fördern;
• das Mobilitätsmanagement durch die Entwicklung umweltfreundlicherer Verkehrsmittel verbessern;
• die Verlagerung vom Auto auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel fördern; und
• die Rolle des Bahnhofs Saint-Louis als multimodale, das ganze Gebiet überziehende Verkehrsdrehscheibe verstärken.

Projektpartner

Communauté d'agglomération des Trois Frontières   Projektträger

842 204.20 €

Région Grand Est

193 928 €

Département du Haut-Rhin

193 928 €

Ville de Saint-Louis

140 737 €

Etat français - Ministère de l'Ecologie, du Développement durable et de l'Energie

917 489 €

Trinationaler Eurodistrict Basel (TEB)
Kanton Basel-Stadt

210 551 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen