Zentrum der künftigen Generationen am Fleckenstein

Abgeschlossen

Zentrum der künftigen Generationen am Fleckenstein

Tourismus, Kulturerbe, Kultur, Sport

Das Projekt in Zahlen

Projektlaufzeit

Vom 01/01/1999 Bis zum 01/01/2001

Gesamtprojektkosten

3 719 756 €

förderfähige Projektkosten

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Rheinland-Pfalz

Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.Dieses touristische Entwicklungsprojekt mit pädagogischen Inhalten zielte darauf, die Burg Fleckenstein und das zugehörige Forsthaus zu einem Zentrum auszubauen, indem Synergien genutzt werden und von wo aus in einem grenzüberschreitenden Netzwerk das natürliche und kulturelle Erbe der Regionen „Vallée de la Sauer“ und „Dahner Felsenland“ entdeckt werden könnten. Das Angebot richtete sich dabei hauptsächlich an Schüler und Familien.
Das Projekt wurde entsprechend den Zielen umgesetzt. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren wurde die Machbarkeitsstudie dem französischen Büro SOVIC / Nouvelles frontières übertragen, das die Arbeitsergebnisse Anfang 1999 vorgelegt hat. Die Studie enthälte Vorschläge für die Umwandlung des Forsthauses zu einem „Pol der zukünftigen Generationen“, der durch thematische Entdeckungspfade ergänzt wird.Die Trägerschaft für die Verwaltung des Projektes könnte durch die Schaffung eines grenzüberschreitenden Zweckverbands sichergestellt werden.

Projektpartner

Communauté de communes de la Vallée de la Sauer   Projektträger
Département du Bas-Rhin

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen