Luftqualitätsanalyse Oberrhein

Abgeschlossen

Luftqualitätsanalyse Oberrhein

Naturerbe, Biodiversität, Bekämpfung von Umweltverschmutzung

Das Projekt in Zahlen

3 332 302.88 € kofinanziert
Projektlaufzeit

endet am 01/01/2001

Gesamtprojektkosten

1 649 550 €

förderfähige Projektkosten

1 682 752.88 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz
Schweiz

Mit der grenzübergreifenden Datenerhebung sollte die Luftqualität im Untersuchungsgebiet erfasst und bewertet werden. Auf der Grundlage dieser Daten sollte zu entscheiden sein, ob in einem zweiten Schritt die jeweils national angestrebten Luftreinhaltemassnahmen analysiert und eine Prognose über die Entwicklung der Emissionen und Immissionen im gesamten Plangebiet erstellt werden sollte. E
Das Projekt wurde in Übereinstimmung mit den vereinbarten Zielen realisiert. Umweltdaten wurden in einer Publikation über die Luftqualitätsanalyse zusammengestellt und interpretiert. Dieses Dokument galt als Grundlage für eine koordinierte umwelt- und
gesundheitsverträgliche Wirtschafts-, Industrie- und Verkehrspolitik am Oberrhein.
Der Ergebnisbericht wurde veröffentlicht und der Arbeitsgruppe « Umwelt » der Oberrheinkonferenz vorgelegt. Die Tatsache, dass die Arbeitsgruppe Raumordnung und Regionale Verkehrspolitik mit der Umsetzung der Ergebnisse in konkrete Massnahmen beauftragt wurde, weist auf den Erfolg der Studie hin.
Die Kooperation hat dazu beigetragen, dass das gegenseitige Verständnis gewachsen ist, bislang unterschiedliche Arbeitsmethoden abgestimmt wurden und gemeinsame Lösungen zu den vielfältigen im Projekt zu bearbeitenden Fragen gefunden wurden.

Projektpartner

Ministerium für Wirtschaft und Verkehr Baden-Württemberg   Projektträger
Umweltministerium Rheinland-Pfalz
DRIRE - Direction Régionale de l'Industrie, de la Recherche et de l'Environnement
ASPA - Association pour la Surveillance et l'Étude de la Pollution Atmosphérique
Lufthygieneamt Beider Basel

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen