Abgeschlossen

Trinationaler Handlungsrahmen für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung am Oberrhein

Gesundheit

Das Projekt in Zahlen

519 760.01 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/12/2019 Bis zum 31/05/2023

Gesamtprojektkosten

1 098 045.01 €

förderfähige Projektkosten

866 266.68 €

Teilnehmende Regionen

Schweiz
Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz

Ziel des Projekts war es, einen trinationalen Handlungsrahmen zu schaffen, der auf patientenorientierte Handlungsfelder basiert: Das Projekt hat es ermöglicht, prioritäre Arbeitsbereiche für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Gesundheitswesen zu identifizieren, Steuerungsinstrumente zu schaffen und konkrete Wege zur Verstetigung von TRISAN zu finden.

Im Rahmen dieses Projekts erstellte TRISAN unter anderem ein Informationsinstrument über die Möglichkeiten, sich im Nachbarland gegen Covid-19 impfen zu lassen, einen Leitfaden zur Patientenmobilität und zahlreiche weitere Informationsinstrumente, die auf der Website abrufbar sind.

Der Flyer des Projekts

Sehen Sie sich den SWR-Beitrag von der Abschlussveranstaltung des Projekts am 12. Mai 2023 an.

Projektpartner

Euroinstitut   Projektträger

57 000.00 €

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

85 050.00 €

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz

36 450.00 €

Landkreis Emmendingen

2 500.00 €

EVTZ Eurodistrikt Region Freiburg Centre & Sud Alsace

390 €

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

3 465.00 €

Landkreis Karlsruhe

3 465.00 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen