Deutsch-französische Sprachausbildung der Polizei und der  französischen Gendarmerie

Abgeschlossen

Deutsch-französische Sprachausbildung der Polizei und der französischen Gendarmerie

Aus- und Weiterbildung, Zweisprachigkeit

Das Projekt in Zahlen

45 049.65 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2003 Bis zum 01/01/2007

Gesamtprojektkosten

210 770 €

förderfähige Projektkosten

98 589.88 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz

Im Rahmen des Projekts wurden Sprachkurse für deutsche Polizisten und französische Gendarmes geschaffen, um die Verständigung und die Zusammenarbeit im polizeilichen Bereich noch effizienter zu gestalten. Ausgangsituation dafür war, dass zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten, die im Rahmen des Mondorf-Abkommens festgelegt wurden, nicht in Anspruch genommen wurden aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse.
Dieses Projekt richtete sich an Anfänger, die ein ausreichendes Niveau erlangen sollten, um anschließend das grenzüberschreitende Sprachenzentrum in Lahr integriert zu können.
Ab März 2003 fanden in Wissembourg und in Bad-Bergzabern sowie in Offenburg und in Fegersheim Sprachkurse statt. Am Unterrichtsangebot nahmen 40 Gendarmes aus Frankreich und ebenso viele Polizisten aus Deutschland teil.
Für Mitarbeiter der Gendarmerie, die an den Sprachausbildungsgängen teilgenommen hatten, bemühte man sich um Verbleib in ihrer Einheit, um sowohl dem Dienstherrn als auch dem Beschäftigten den Nutzen an dem erworbenen Wissen zu erhalten.

Projektpartner

Légion de Gendarmerie d'Alsace   Projektträger
Polizeidirektion Offenburg (Land Baden-Württemberg)
Land Rheinland-Pfalz

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen