Abgeschlossen

GeoRhena: Ein GIS-Kompetenzzentrum auf Geoportalbasis

Öffentliche Dienste, Zusammenarbeit der Verwaltungen

Das Projekt in Zahlen

180 000 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/07/2015 Bis zum 30/06/2018

Gesamtprojektkosten

360 000 €

förderfähige Projektkosten

300 000 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Weitere
Baden-Württemberg
Rheinland-Pfalz
Schweiz

GeoRhena ist der Nachfolger des Geographischen Informationssystems des Oberrheins (GISOR).

Sein Ziel ist, thematische Daten in Open Data zu sammeln, zusammenzustellen, zu harmonisieren und in Open Data zu verbreiten.

Im Jahr 2017 wurde das Tool mit einem Geoportal ausgestattet, das direkt von seiner Webseite aus zugänglich ist. Damit kann jeder einfach und schnell auf grenzüberschreitende geographische Daten zugreifen und interaktive Karten zu gewünschten Themen erstellen.

Die Daten sind interoperabel und können in verschiedenen Formaten frei heruntergeladen werden. Diese Karten und Daten sind unverzichtbare Instrumente für politische und technische Entscheidungen und ermöglichen ein leichtes Verständnis komplexer Phänomene, deren Projektion gewöhnlich an Grenzen abbricht.

Projektpartner

Département du Haut-Rhin   Projektträger

15 000 €

Département du Bas-Rhin

15 000 €

Landkreis Breisgau - Hochschwarzwald

2 500 €

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

15 000 €

Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland Pfalz

15 000 €

Regionalverband Hochrhein-Bodensee

18 750 €

Région Grand Est

15 000 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen