Koordinationszelle für das Projekt 3Land

In der Umsetzung

Koordinationszelle für das Projekt 3Land

Öffentliche Dienste, Zusammenarbeit der Verwaltungen

Das Projekt in Zahlen

108 609.96 € kofinanziert
Projektlaufzeit

Vom 01/01/2020 Bis zum 31/12/2022

Gesamtprojektkosten

271 524.90 €

förderfähige Projektkosten

181 016.60 €

Teilnehmenende Regionen

Elsass
Baden-Württemberg
Schweiz

Schon seit 2012 arbeiten die Städte Huningue (FR), Weil am Rhein (DE) und Basel (CH) eng zusammen, um städtische Entwicklung des grenzüberschreitenden Gebiets zwischen der Palmrainbrücke und der Dreirosenbrücke über den Rhein hinweg gemeinsam voranzutreiben. In diesem Industrie- und Hafengebiet soll unter dem Namen „3Land“ langfristig ein trinationales städtisches Quartier entstehen, das neue Wohn- und Arbeitsplätze für rund 20.000 Personen bietet. Das großangelegte Projekt ist einzigartig in Europa. Damit es gelingt, braucht es eine gute Zusammenarbeit der unterschiedlichen Partner und Gremien wie den verschiedenen thematischen, strategischen und politischen Arbeitsgruppen und einer effizienten finanziellen und administrativen Projektsteuerung. Diese Aufgabe übernimmt der Trinationale Eurodistrict Basel, der hierzu einen eigenen Projektmanager einstellen soll, der sich ausschließlich um das Projekt 3Land kümmert.

Projektpartner

Eurodistrict trinational de Bâle FR   Projektträger
Stadt Weil am Rhein

27 152.48 €

Landkreis Lörrach

9 050.84 €

Ville de Huningue

15 084.72 €

Saint-Louis Agglomération

15 084.72 €

Département du Haut-Rhin

6 033.88 €

Canton Bâle-Ville

56 521.74 €

mehr

Andere Projekte, die Sie interessieren könnten

Alle Projekte ansehen